Récital de piano

Grigory_Sokolov-14-photo_Klaus_Rudolph-28x42c_COL_300DPI_RGB.jpg
Grigory Sokolov © Klaus Rudolph
Philharmonie

Grigory Sokolov: piano

 

Ludwig van Beethoven: Klaviersonate op. 2/3 

Ludwig van Beethoven: Elf neue Bagatellen op. 119

Schubert: Impromptus D 935

 

Nach einem fulminanten Klavierabend mit Haydn und Beethoven in der letzten Saison, kehrt Grigory Sokolov am 06.12. wieder auf das Podium des Grand Auditorium zurück. Auf dem Programm stehen diesmal unter anderem die Impromptus D 935 von Franz Schubert, die bereits kurz nach dem frühen Tod des österreichischen Komponisten zu dessen beliebtesten Klavierwerken zählten. Zum Konzertritual des russischen Pianisten gehört aber ebenso ein legendärer Reigen an Zugaben. Sokolov gibt "einem Stoff zum Denken und Fühlen mit auf den Weg, der lange nachwirkt. [...] Ein Konzert mit Grigory Sokolov ist nicht einfach nur ein Konzert. Es ist gesellschaftliches Ereignis und Hörabenteuer zugleich". (BR-Klassik)

Programm

Dossieren

  • Sozialwahlen 2019

    Am Mäerz si Sozialwahlen. A ronn 3.500 Betriber, an deene méi wéi 15 Leit schaffen, ginn d'Personaldelegatioune bestëmmt. An déi 60 Vertrieder an der Salariatskammer ginn nei gewielt.

  • Pierre Werner

    "Pierre Werner, e Mënsch a sengem Joerhonnert" ass eng nei Podcast-Serie, déi de radio 100,7 zesumme mam Center for Contemporary and Digital History vun der Uni.lu entwéckelt huet.

Communiquéen

Iwwert eis

De radio 100,7 ass deen eenzegen ëffentlech-rechtleche Radio zu Lëtzebuerg. E proposéiert Programmer op Lëtzebuergesch mat engem Fokus op Informatioun, Kultur, Divertissement a mat Akzent op d’klassesch Musek.

Weider liesen