Media & Me: Backstage bei Medienberufen

2019 Media&Me+Zeile_rgb.jpg

Am grenzüberschreitenden Projekt beteiligt sind die Zeitungen Luxemburger WortLëtzebuerger Journal und Tageblatt, sowie Radio Ara / Graffiti und radio 100,7.


Die Bewerbungsphase für die Ausgabe 2019 des Projekts Media & Me - Backstage bei Medienberufen ist angelaufen. Bis zum 15. Februar 2019 können sich Interessenten aus der Grossregion mit einem Motivationsschreiben, Video- oder Audiobeiträgen oder auf andere kreative Weise beim MedienNetzwerk SaarLorLux e.V. für eine Teilnahme am grenzüberschreitenden Projekt bewerben. 

Media & Me - Backstage bei Medienberufen ist ein Projekt von 23 (Medien-) Unternehmen und Institutionen aus dem Saarland, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, aus Lothringen und Luxemburg. Ziel des Projektes ist es, jungen Erwachsenen der Großregion in sieben mehrtägigen Modulen einen Einblick in verschiedene Medienberufe zu geben, ihnen bei der Berufsorientierung zu helfen und erste praktische Übungen unter professioneller Anleitung zu ermöglichen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zudem die Unterschiede der Medienlandschaften in der Großregion kennenlernen und herausarbeiten. Außerdem werden medienrechtliche und medienethische Fragestellungen besprochen.

Was wird geboten?

Media & Me steht unter der Schirmherrschaft von Jan Hofer, Chefsprecher der ARD-Tagesschau. In einem modularen Schulungssystem werden die Nachwuchsjournalisten im Verlauf eines Jahres auf die unterschiedlichen Herausforderungen des Journalistenberufs in unserer Großregion vorbereitet:

  1. Radio: Audio-Produktion, Interview, Moderation
  2. Print: Redaktionsabläufe und Lokalberichterstattung
  3. Crossmedial: Medienlandschaft in Luxemburg - ein Land, viele Sprachen
  4. Crossmedial: Medienlandschaft in der DG Belgien - ein Land, viele Kulturen
  5. Die Welt des Fernsehens (TV Journalismus) | Medienlandschaft in Frankreich
  6. Marketing | Medienrecht | Sprechtraining

Media & Me - Backstage bei Medienberufen bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, in relativ kurzer Zeit hinter die Kulissen verschiedener Medienunternehmen und deren Berufsfelder zu blicken und die eigenen Stärken und Vorlieben zu entdecken. 

Ein grenzüberschreitendes Projekt 

An dem Projekt beteiligen sich in Luxemburg die Zeitungen Luxemburger Wort, Lëtzebuerger Journal und Tageblatt, sowie Radio Ara / Graffiti und radio 100,7. Medienpartner im Saarland sind u.a. die Landesmedienanstalt Saarland, Radio SALÜ, die Saarbrücker Zeitung und der Saarländische Rundfunk. In der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens beteiligen sich u.a. 100'5 - Das Hitradio, das belgische Rundfunkzentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft und die Grenz-Echo AG. In Lothringen beteiligt sind Mosaik - Télévision sans frontière und Radio Mélodie. 

Die Partner leisten mit dem Projekt zur Sensibilisierung des Nachwuchses einen Beitrag zur Sicherung und zum Ausbau des Medienstandortes Grossregion. 

Rückfragen: Karin Bickelmann, Projektleiterin Media & Me, Tel. +49 681 38988-43
 

Projektpartner

Aktuell beteiligen sich folgende Partner am Projekt Media & Me - Backstage bei Medienberufen:

Aus dem Saarland:

  • bigFM Saarland
  • echtgut markeninszenierung GmbH
  • FORUM Agentur für Verlagswesen, Werbung, Marketing und PR GmbH
  • HDW Hahn, Dittscheid, Weißmüller Werbeagentur GmbH
  • Landesmedienanstalt Saarland | MedienKompetenzZentrum
  • RADIO SALÜ - Euro-Radio Saar GmbH
  • Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH
  • Saarländischer Rundfunk
  • Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH
  • Staatskanzlei des Saarlandes
  • The Radio Group

Aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens:

  • 100'5 DAS HITRADIO
  • Belgisches Rundfunk- und Fernsehzentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • GrenzEcho AG | Radio Contact Ostbelgien Now
  • Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens | Medienzentrum Ostbelgien

Aus Luxemburg:

  • Luxemburger Wort 
  • Lëtzebuerger Journal
  • Tageblatt
  • radio 100,7
  • Radio ARA/Graffiti

Aus Lothringen:

  • Mosaik-Television sans frontière
  • Radio Mélodie

Das Projekt wird finanziell durch die Autorité luxembourgeoise indépendante de l'audiovisuel (ALIA), den Interregionalen Parlamentarierrat (IPR), die Landesmedienanstalt Saarland (LMS) und das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens / Medienzentrum Ostbelgien gefördert.

Hintergrundinformation zum Trägerverein:
Das MedienNetzwerk SaarLorLux e. V. (MNS) ist ein Zusammenschluss von Medienunternehmen der Großregion. Ziele des MNS sind die Betreuung und Realisierung von gemeinsamen, grenzüberschreitenden Projekten, eine Intensivierung der grenzübergreifenden Medienkooperation zur Schaffung eines positiven Images der Region, die Förderung und Koordination der grenzüberschreitenden Aus- und Weiterbildung im Medienbereich sowie der interregionalen Medienkompetenz.

Programm

Dossieren

  • Lëtzebuerg entdecken

    De Summer ass normalerweis déi Zäit, an där de Lëtzebuerger an d'Vakanz fiert. Mee net nëmmen am Ausland gëtt et vill ze entdecken, och hei am Land ginn et vill schéin Ausfluchsziler.

  • Verfassungsreform

    D'Verfassung vun 1868 soll duerch eng nei Verfassung ersat ginn. 2009 gouf dëse Reformprozess formell lancéiert an nach ass d'Aarbecht net ofgeschloss. Et ass nach e Referendum iwwer den neien Text geplangt.

Communiquéen

  • Un nouveau directeur pour la radio 100,7

    Lors de sa réunion du mardi 26 mars 2019, le Conseil d'administration de l'Établissement de Radiodiffusion Socioculturelle a nommé Marc Gerges comme nouveau directeur de la radio 100,7.

  • radio 100,7 revue par ses pairs

    A la demande de la radio 100,7, l'Union Européenne de Radio-Télévision a procédé à une "revue par les pairs" des opérations de la radio 100,7.

Iwwert eis

De radio 100,7 ass deen eenzegen ëffentlech-rechtleche Radio zu Lëtzebuerg. E proposéiert Programmer op Lëtzebuergesch mat engem Fokus op Informatioun, Kultur, Divertissement a mat Akzent op d’klassesch Musek.

Weider liesen