ABC der Alltagsdinge

Angelika Thomé

Hinter jedem Alltagsgegenstand steckt eine Idee, die in Form einer Erfindung Gestalt angenommen hat. Der Auslöser ist meist ein ganz alltägliches Problem. An Alltagsdingen lässt sich Wandel und Fortschritt ablesen, sofern sie sich nicht beharrlich jeder Innovation entziehen, weil sie - so, wie sie sind - einfach perfekt und nahezu unersetzlich sind.

Lange Zeit war das Zigarettenetui der sicherste Aufbewahrungsort für Zigaretten. Feste Schachteln aus Karton verdrängten das Etui von seinem angestammten Platz, bis die Warnhinweise auf den Schachteln immer größer wurden. Ein Beitrag von Angelika Thomé.

Lauschteren

Rezent Emissiounen

  • Z wie Zigarettenetui

    Das Zigarettenetui feiert sein Comeback.

  • Y wie Yen

    Der Yen und der Euro: zwei verschiedene Währungen, zwei verschiedene Geschichten. 

  • X wie XL

    XL steht für "extra large" und ist eine von vielen Maßeinheiten, in denen Konfektionsgrößen angegeben werden.

  • W wie Waschmittel

    Neuartige Waschmittel vereinfachten das Waschen, lange bevor es in jedem Haushalt einen Vollwaschautomaten gab.

  • V wie Verpackung

    Verpackt wurde schon immer, aber noch nie so viel wie heute. Fast alles, was wir kaufen, ist verpackt.

  • U wie Uhr

    Von der Sonnenuhr zur Armbanduhr - wie der Zeitmesser mobil wurde.

  • T wie Toilettenpapier

    1.300 Jahre nachdem es in China erfunden worden war, wurde erstmals auch im Westen Toilettenpapier hergestellt.

  • S wie Spiegel

    Spiegel waren schon immer heiß gegehrt, jedoch lange unbezahlbar und obendrein noch gesundheitsschädlich.

  • R wie Rasierer

    Von der Muschelschale bis zum Sicherheitsrasierer

  • Q wie QWERTZ

    Schreibmaschinen sind nahezu ausgestorben, doch nach wie vor schreiben wir auf einer Tastatur, die vor 150 Jahren entwickelt wurde.

  • P wie Plastik

    Wie die Plastikflut ins Rollen kam

  • O wie Ortsschild

    Das Ortsschild und das Auto - ein Zweckbündnis

  • N wie Nähmaschine

    Die Nähmaschine revolutionierte die Kleidungsproduktion.

  • M wie Mülltonne

    Paris und New York machten es dem Rest der Welt vor: Hier standen die ersten Mülltonnen und wurde erstmals Müll getrennt.

  • L wie Lippenstift

    Signalrote Lippen ziehen Blicke an - und lösten Kontroversen aus.

Programm

Net verpassen

  • Offre d'emploi: 1 journaliste (m/f)

    Offre d'emploi: 1 journaliste (m/f)

    L'Etablissement de Radiodiffusion Socioculturelle, opérateur de la radio de service public radio 100,7, recrute, pour entrée immédiate ou à convenir, un(e) journaliste sous contrat à durée déterminée pour une durée de 12 mois et à plein temps.

Dossieren

  • Affär Traversini/Dieschbourg

    De Roberto Traversini ass als Buergermeeschter an Deputéierten zeréckgetrueden. Hannergrond sinn Autorisatioune fir d'Aarbechten un engem Gaardenhaischen an d'Fro, ob hie bevirdeelegt ginn ass.

  • CinÉast 2019

    Et ass déi zwieleften Editioun vum CinÉast Filmfestival. Vum 3. bis den 20. Oktober ginn iwwer 65 Featuren a 50 Kuerzfilmer aus 20 Länner aus Mëttel- an Osteuropa gewisen.

Iwwert eis

De radio 100,7 ass deen eenzegen ëffentlech-rechtleche Radio zu Lëtzebuerg. E proposéiert Programmer op Lëtzebuergesch mat engem Fokus op Informatioun, Kultur, Divertissement a mat Akzent op d’klassesch Musek.

Weider liesen