Das gönn ich mir!

Angelika Thomé

Vom luxurösen Statussymbol zur billigen Massenware, vom Heilmittel zum gesundheitsgefährdenden Suchtmittel: Das Image von Genussmitteln hat sich stark gewandelt. Doch aufgrund ihres Geschmacks und ihrer Wirkung sind sie immer noch heiß begehrt beim Konsumenten. Und nicht nur da. Wenn der Handel floriert, spülen Zölle und Steuern Geld in die Staatskassen.

Genussmittel haben im Laufe ihrer langen Geschichte deutliche Spuren hinterlassen. Sie markieren den Beginn des Fernhandels, haben politische Konflikte ausgelöst und die Tischkultur geprägt. Sie waren die Zielscheibe von Verboten und Mittelpunkt geselliger Runden. Eine Serie von Angelika Thomé.

Kaum hatte der Tabak Europa erreicht, da geriet er in die Schusslinie. Das "Teufelskraut" wurde wegen seines Suchtpotentials mit Alkohol gleichgesetzt. Rauchen galt wegen der Feuergefahr als gefährlich und der stinkende Qualm erhitzte die Gemüter. Lange bevor die schädliche Wirkung nachgewiesen werden konnte, wurde das Rauchen mit Verboten belegt und drastisch bestraft. Erklärungen von Angelika Thomé.

Lauschteren

Rezent Emissiounen

  • Nichts als Rauch

    Verbote pflastern seinen Weg: kein Genussmittel hat mehr Feinde als der Tabak. Und das nicht erst seit dem Aufkommen der Antitabakbewegung.

  • Die richtige Würze

    Marco Polo, Christoph Kolumbus, Vasco da Gama und Fernando Magellan - vier Männer, ein Ziel: Gewürze.

  • Ich will lieber Schokolade

    Von schwarz bis weiß, mit Nüssen, Früchten, fair gehandelt oder in Bio-Qualität - das Angebot an Schokolade ist riesig.

  • Oh, so sweet!

    Seit Rübenzucker zu erschwinglichen Preisen angeboten wird, hat Zucker sich vom teuren Luxusgut zum Alltagsprodukt entwickelt.

  • Abwarten und Tee trinken

    Cha, Chai, Çay, o-cha - hinter den Begriffen versteckt sich eine Vielzahl von Sorten, Herstellungsprozessen und Zubereitungsarten.

  • C-A-F-F-E-E, trink nicht zu viel Kaffee

    Der neueste Trend bei der Zubereitung: frisch gefilterter Kaffee. Das erinnert an Großmutters Zeiten, aber nur vage. 

  • Geschüttelt, nicht gerührt

    Keinem alkoholischen Getränk wehte so ein eisiger Wind entgegen wie dem Branntwein

  • Wein - Trink, trink, Brüderlein trink!

    Kein Genussmittel hat eine so lange Geschichte wie der Wein, und keines eine so sehr von Kulten und Festen gezeichnete Vergangenheit

  • Bier - Das Brot der Armen

    Die Sumerer betrieben schon vor über 5.000 Jahren große Manufakturen. Den Nimbus des reinen Rauschmittels hatte das Bier damals bereits abgelegt.

  • Von heiß begehrt bis heimlich verzehrt

    Der gesellschaftliche Stellenwert der Genussmittel hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert. Ebenso wie die Einschätzung, ob sie gesund oder schädlich sind.

Programm

Dossieren

  • Chamberwahlen 2018

    De 14. Oktober gëtt eng nei Chamber gewielt. De radio 100,7 bericht iwwer d'Kandidaten an d'Enjeue vun dëse Wahlen.

  • Dateschutz

    De 25. Mee trëtt an der EU en neit Dateschutzreglement a Kraaft. Wat bedeit dat fir d'Bierger an d'Betriber? A wat ännert wierklech? Detailer an eisem Themeschwéierpunkt.

Communiquéen

Iwwert eis

De radio 100,7 ass deen eenzegen ëffentlech-rechtleche Radio zu Lëtzebuerg. E proposéiert Programmer op Lëtzebuergesch mat engem Fokus op Informatioun, Kultur, Divertissement a mat Akzent op d’klassesch Musek.

Weider liesen