Sequenza

Maria Gutierrez

Die grossen Komponisten wären ohne das Zutun ihrer musikalischen Zeitgenossen nicht denkbar. Sie waren Freunde, Gesprächspartner und Inspirationsquelle, sind heute aber grösstenteils vergessen. Maria Gutierrez stellt uns die zu Unrecht vergessenen Komponisten der Musikgeschichte vor.

Inspirationen Neuer Musik

Große Stoffe, Engagement, Zeitgeschichte und Unterhaltung: Die Bandbreite der zeitgenössischen Oper.
Es gibt kaum einen namhaften Komponisten des 20. Jahrhunderts, der sich nicht dem Genre des Musiktheaters zugewandt hat: Hans Werner Henze machte schon Anfang der 50er Jahre mit seinem Boulevard Solitude von sich reden, Luigi Nono forderte ein engagiertes Musiktheater und schrieb 1960 seine klassenkämpferische Intolleranza. Die großen Stoffe von Shakespeare bis Strindberg veroperte Aribert Reimann in einer eingängigen Musiksprache für die Opernbühne. Die Minimalisten Philip Glass und John Adams brachten Zeitgeschichte in das Opernhaus, ebenso wie Hosokawa soeben mit seiner jüngsten Oper Stilles Meer, die er ein Requiem für Fukushima nannte. Mauricio Kagel bewegte ein ganzes Staatstheater. Bernd-Alois Zimmermann setzte schon früh Maßstäbe mit seinem vielschichtigen und komplexen Bühnenwerk Die Soldaten. Vielschichtig ist auch Jörg Widmanns Sloterdijk-Oper Babylon, leichtgewichtig und unterhaltend dagegen Heinz Karl Grubers Geschichten aus dem Wienerwald. Eine Sendung von Maria Gutierrez.

Rezent Emissiounen

Programm

Net verpassen

Dossieren

  • Affär Traversini/Dieschbourg

    De Roberto Traversini ass als Buergermeeschter an Deputéierten zeréckgetrueden. Hannergrond sinn Autorisatioune fir d'Aarbechten un engem Gaardenhaischen an d'Fro, ob hie bevirdeelegt ginn ass.

  • Kuriositéiten aus der Lëtzebuerger Sprooch

    Si oder hatt? Zwee oder zwou? Domat oder domadder? Lëtzebuergesch ass och fir Mammesproochler net ëmmer einfach. Mir ginn der Saach op de Fong.

Iwwert eis

De radio 100,7 ass deen eenzegen ëffentlech-rechtleche Radio zu Lëtzebuerg. E proposéiert Programmer op Lëtzebuergesch mat engem Fokus op Informatioun, Kultur, Divertissement a mat Akzent op d’klassesch Musek.

Weider liesen