Mixtape

Angelika Thomé

Musik und Literatur kommen zusammen. Im Mittelpunkt der Sendungen stehen Autoren und Bücher, Songwriter, Lyrics und literarische Texte, die mit Musik vom Jazz bis zum Schlager ergänzt werden.
Mit Angelika Thomé.

Nachtleben

"Die Nacht ist noch zu wenig Nacht", befand Kafka. Er machte die Nacht zum Tag, indem er schrieb. Andere lesen oder lauschen Geschichten, bis ihnen die Augen zufallen. Wiederum andere suchen beim intime Tête-à-Tête, beim angeregten Tischgespräch oder im öffentlichen Nachtleben Zuflucht und Zerstreuung. Das Leben in der Nacht hat viele Facetten. Ein Beitrag von Angelika Thomé. 

Rezent Emissiounen

  • Nachtleben

    Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da.

  • Alle Jahre wieder

    Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Familie, der Geschenke. Die einen freut's, die anderen graut's.

  • This is the end

    Kaum ein anderes Thema hat die Menschen zu allen Zeiten so sehr beschäftigt, wie der Tod. Das spiegelt sich auch in der Literatur wider.

  • My home is my castle

    Auf Hausbesichtigungstour durch die Literatur

  • Summertime

    Die Hüllen fallen und die Seele baumelt. Der Sommer ist für viele der Höhepunkt des Jahres - ein Fest der Sinne und der Sinnlichkeit.

  • On the road

    Der Autor und das Automobil - Szenen aus der Geschichte einer innigen Beziehung.

  • Money

    Reichtum, davon konnten die meisten Schriftsteller nur träumen. Ihre materiellen Sorgen färbten mitunter auch auf ihre Helden ab.

  • Der Herr der Finsternis

    Der Teufel - das Böse ist sein Element, die Hölle sein zu Hause.

  • Please Mister Postman

    Briefe gewähren Einblick in das Leben des Absenders, in seine Befindlichkeiten und Geheimnisse - das gilt auch für die Briefe von Literaten.

  • Fashion

    Oscar Wilde war bekannt für seine extravagante Kleidung. Seine Bonmots zum Thema Mode sind immer noch in aller Munde.

  • Black

    Eine Sendung über Black Music und afroamerikanische Literatur

  • No sense? Nonsense!

    Ob DADA oder Da da da: Über Sinn und Unsinn lässt sich streiten. Manchmal entpuppt sich der Unsinn als gar nicht so dumm, meistens sogar als recht unterhaltsam.

  • Der Traum vom Fliegen

    Luftschiffe und Gleitflügel, das war gestern. Heute umrunden tollkühne Männer die Erde mit Solarflugzeugen und fliegen in Wingsuits durch die Lüfte.

  • I love Tokyo

    Überfüllte U-Bahnen, Wolkenkratzer-Burgen, Leuchtreklamen soweit das Auge reicht. Das ist Tokyo: schrill, übervölkert, ultramodern.

  • Eindeutig zweideutig

    Sex, Drogen und Politik - Versteckte Anspielungen und Doppeldeutigkeiten machen es möglich, Tabus zu umgehen und Verbotenes auszusprechen.

Programm

Dossieren

  • CinÉast 2017

    Schonn déi zéngten Editioun vum Lëtzebuerger Filmfestival, deen e breede Panorama vum "Art et essai"-Kino aus Mëttel- an Osteuropa bitt. Eng 100 Projektioune vu Wierker aus 19 europäesche Länner.

  • Gemengewahlen 2017

    Den 8. Oktober kënnen d'Bierger aus de 105 Gemengen am Land hir lokal Vertrieder nei bestëmmen.

Communiquéen

Iwwert eis

De radio 100,7 ass deen eenzegen ëffentlech-rechtleche Radio zu Lëtzebuerg. E proposéiert Programmer op Lëtzebuergesch mat engem Fokus op Informatioun, Kultur, Divertissement a mat Akzent op d’klassesch Musek.

Weider liesen