Vorsicht zerbrechlich

Angelika Thomé

Transfer von Waren und Wissen und grenzüberschreitende Projekte - im Bereich von Keramik, Porzellan und Glas herrschte bereits früh ein dynamischer Austausch in der Großregion, aber auch ein reger Wettbewerb. 

Die Produktion dieser Alltagsgüter ist ein wesentlicher Bestandteil der Industriegeschichte der Großregion. Angelika Thomé präsentiert einen Überblick über die Entwicklung, die wichtigsten Produktionsstätten und Museen der Großregion.

Steingut, das Porzellan des kleinen Mannes

Dass Luxemburg seine erste Steingut-Manufaktur erhielt, verdankt es einer Änderung auf der politischen Landkarte. 1766 gründeten die Gebrüder Boch die Manufaktur in Septfontaines, da das Fürstentum Lothringen an Frankreich fiel. Dadurch war die Manufaktur, die sie in Audun-le-Tiche aufgebaut hatten, von heut auf morgen der französischen Konkurrenz ausgesetzt und vom luxemburgischen Markt abgeschnitten, den sie bereits erschlossen hatten. Die wechselvolle Geschichte der Region hatte immer wieder Auswirkungen auf das Unternehmen, konnte dessen Entwicklung jedoch nicht bremsen. Ein Beitrag von Angelika Thomé

Rezent Emissiounen

  • Lalique

    Flora, Fauna und Frauen inspirierten die Glaskunst von René Lalique, der 1921 eine Glashütte in Wingen-sur-Moder eröffnete. 

  • Mundgeblasen, handgeschliffen

    Vor rund 240 Jahren wurde in Saint-Louis-lès-Bitche erstmals Bleikristallglas hergestellt. Die Produktion dauert bis heute an.

  • Das Glas der armen Leute

    Pressglas, das "Glas der armen Leute", eroberte im 19. Jahrhundert nahezu jeden Alltagsbereich: von der Babyflasche bis zum Bierhumpen.

  • Aus Alt mach Neu

    Rohstoffe bilden das A und O der Glasproduktion. Wenn es daran mangelte, wurde bereits in der Antike aus altem Glas neues hergestellt.

  • Faïencerie Utzschneider Saargemünd

    Mit patriotischen Tellern gegen die Annexion

  • Faïencerie de Longwy

    Longwy: Von der Festungsstadt zur Keramikstadt

  • Villeroy & Boch

    V & B - ein Markenzeichen, das weit über die Großregion hinaus bekannt wurde.

  • Steingut, das Porzellan des kleinen Mannes

    Es sieht fast so aus wie Porzellan, ist aber wesentlich preisgünstiger.

  • Weißes Gold

    Bevor das Geheimnis um das "weiße Gold" gelüftet wurde, erlebte die Keramikproduktion bereits grundlegende Neuerungen.

  • Scherben geben Auskunft

    Die Keramik ist ein Leitfossil der Archäologie. Aus ihren Überresten lassen sich vielerlei Rückschlüsse ziehen.

Programm

  • Virum Dag

  • On air

    Moies-Magazin

  • Iwwer Mëtteg

  • Resonanzen

  • Spektrum

Net verpassen

Dossieren

  • Mäin Europa

    Europa ass e feste Bestanddeel am Alldag vu senge Bierger. Mee mécht sech d'EU am deegleche Liewe vun den Europäer bemierkbar? Wat bréngt d'Europäesch Unioun senge Bierger? Mir weise konkret Beispiller.

  • Weltdag vun de Kannerrechter

    Den 20. November ass de Weltdag vun de Kannerrechter. De radio 100,7 presentéiert an deem Kader verschidde Reportagen an Interviews, fir iwwer d'Rechter vun de Kanner opmierksam ze maachen.

Iwwert eis

De radio 100,7 ass deen eenzegen ëffentlech-rechtleche Radio zu Lëtzebuerg. E proposéiert Programmer op Lëtzebuergesch mat engem Fokus op Informatioun, Kultur, Divertissement a mat Akzent op d’klassesch Musek.

Weider liesen